Ehrenamtsbörse der Stadt Aalen

Projekt 'Lebendige Stadt'

Was ist das Projekt 'Lebendige Stadt'?

2017 hat die Stadt Aalen das Projekt „Lebendige Stadt“ ins Leben gerufen. Junge Familien sind, auch auf Grund des demographischen Wandels, eine der wichtigsten (wenn nicht sogar DIE wichtigste) Zielgruppen, wenn es um kommunale Stadtplanung und Stadtentwicklung geht. Die Bedürfnisse dieser Zielgruppe abzufragen und bei der zukünftigen Planung zu berücksichtigen ist elementar für eine lebenswerte, lebendige Stadt. Da aber junge Familien, durch klassische Beteiligungsformen, wie Bürgerforen oder ähnliches, kaum, bis gar nicht, angesprochen werden konnten, haben sich die beiden Amtsleiterinnen Frau Steybe (Stabsstelle für Chancengleichheit, demografischen Wandel und Integration) und Frau Stark (Amt für Soziales, Jugend und Familie) auf die Suche nach anderen, nach neuen Beteiligungsmöglichkeiten gemacht.

Hieraus ist die sogenannte Ideenbox entstanden.

Ideenbox

Da durch die klassischen Bürgerbeteiligungskonzepte junge Familien nur schwer bis gar nicht angesprochen werden, war es der Stadt wichtig eine niedrigeschwellige und aufsuchende Methode zu entwickeln.

Unter dem Motto „Familien gestalten unsere Stadt“ wanderten seit Mai 2017 sechs sogenannte „Ideenboxen“ durch die Kindertageseinrichtungen und Grundschulen in Aalen. Die Ideenbox fungierten als eine Art „Meckerkasten“. Eltern konnten hier ihre Anregungen, Vorschläge, Ideen und Anliegen zu den Themen der Stadtentwicklung einbringen. Bis Ende 2017 waren die Boxen im Umlauf. Insgesamt standen die Ideenboxen in mehr als 60 Einrichtungen in Aalen. Die Rückmeldungen der Eltern, wurden in die einzelnen Ämter der Stadtverwaltung eingespeist und werden bei der zukünftigen Planung berücksichtigt.